ZLATA

7-8 Jahre alte Hündin, zarte und sensible Seele. Sollte in ruhige und erfahrene Hände.

Die hübsche Zlata (ihr Name kommt von dem russischen Wort für Gold) ist eine 7 oder 8 Jahre alte Hündin. Sie ist 16 kg schwer und ca. 50 cm hoch. Vom Wesen her ist sie eine zarte, sensible Seele, die vor vielen Dingen Angst hat - Feuerwerk und lauten Geräuschen beispielsweise. Sie hat schon viel durchgemacht und wurde auch von anderen Hunden im Tierheim angegriffen. Sie ist daher anfangs unbekannten Menschen und anderen Hunden gegenüber misstrauisch und braucht Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Zlata wird höchstwahrscheinlich eine enge Beziehung zu einer Bezugsperson aufbauen und sollte in ruhige, liebevolle und erfahrene Hände. Zlata ist kastriert und geimpft.

Tierheimleiterin erzählt Zlatas Geschichte

"Zlata hat vor allem Angst. Als ich sie zum ersten Mal im Tierheim getroffen habe, habe ich sie nicht gesehen, sondern vor allem gehört. Als unsere freiwilligen Helfer die Zwingertüren öffneten und die Hunde in den Gemeinschaftsauslauf ließen, wollte Zlata nicht mit, aber sie hatte keine andere Wahl. Während sie mit den anderen Hunden lief, schrie und heulte sie unablässig. Die meisten Leute konnten ihr Geheule nicht aushalten und sagten "Ich kann dieses Gejaule nicht ertragen". Es war kein normales Bellen oder Heulen, sondern es klang fast menschlich - wie ein verletztes Kind. Jedem lief es eiskalt den Rücken herunter, wenn er Zlata so schreien hörte. Sie jaulte, als ob jeden Augenblick etwas schreckliches passieren würde, und leider geschah dies auch.

 

Eines Tages rannte sie wieder einmal schreiend und heulend im Auslauf herum, aber diesmal gab es einen Grund: Zlata war von anderen Hunden angegriffen und schwer verletzt worden. Sie hatte eine klaffende Wunde, die sich vom Rücken bis zum Bauch hinunterzog, und man konnte die freigelegte Muskulatur erkennen.

 

So landete sie dann beim Tierarzt. Sie musste mehrere Monate behandelt werden, was ihr ihren Namen einbrachte, da die Behandlung sehr teuer war und man sie fast in Gold hätte aufwiegen können.

 

Zlata lebt jetzt in einem kleineren Tierheim in einem eigenen Zwinger und muss nicht mehr mit anderen Hunden in den Auslauf. Sie ist viel ruhiger geworden und schreit auch nicht mehr. Manchmal rangelt sie sogar etwas mit anderen Hunden, aber ohne dabei aggressiv zu sein.

 

Vom Wesen her ist sie eine zarte, sensible Seele, die vor vielen Dingen Angst hat - Feuerwerk und laute Geräusche beispielsweise. Sie ist anfangs unbekannten Menschen und anderen Hunden gegenüber misstrauisch und braucht Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Zlata wird höchstwahrscheinlich eine enge Beziehung zu einer Bezugsperson aufbauen und sollte in ruhige und erfahrene Hände. Wir wünschen uns, dass die hübsche Zlata endlich ein liebevolles Zuhause findet, wo sie sich entspannen und endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann."