Vermittlung

Ihr Weg zum Hund

Hund aussuchen

Auf der Seite „Unsere Hunde“ finden Sie viele entzückende Vierbeiner, die sehnsüchtig auf ein neues zu Hause warten. Die Beschreibungen der Hunde wurden nach bestem Wissen und Gewissen von den Mitarbeitern der russischen Tierheime erstellt, die die Hunde täglich betreuen. Nicht immer können wir dafür garantieren, dass sich ein Hund unter den neuen Lebensbedingungen in Deutschland genauso verhält wie im Tierheim.



Vermittlerteam kontaktieren

Wenn eines unserer Tiere Ihr Herz berührt hat und Sie ihm ein schönes Zuhause geben möchten, so nehmen Sie Kontakt mit uns auf.




Antrag ausfüllen

Download
Bewerbungsformular zum Download
Bewerbungsformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 463.1 KB


Bestätigung per E-Mail



Vermittlungsteam meldet sich

Zeitnah wird sich ein Mitglied unseres Vermittlungsteams bei Ihnen melden und Sie durch die Vermittlung begleiten. In einem persönlichen Gespräch werden Ihnen zusätzliche Fragen zu Ihrer Lebenssituation gestellt.



Vorkontrolle

Es wird eine Vorkontrolle bei Ihnen zu Hause organisiert, um zu sehen, ob das von Ihnen ausgesuchte Tier zu Ihrer Umgebung passt.



Positiv beschieden

Wenn die Person, die die Vorkontrolle durchgeführt hat, uns „grünes Licht“ gibt, wird das Tier für Sie auf der Homepage und in Russland reserviert. Bestehen noch Unklarheiten, erfolgt ein Nachgespräch mit einem Vereinsmitarbeiter. Es werden ggf. Nachbesserungen vereinbart.



Tier wird reserviert

Der Vermittler informiert Sie über die Reservierung des Tieres und hält Sie über die zeitliche Abfolge bis zur Übergabe auf dem Laufenden.



Verein bereitet Ausreise vor



Tierschutzvertrag unterschreiben

Sie bekommen von uns einen Tierschutzvertrag zugesandt, der aufmerksam durchgelesen und an die angegebene Adresse zurückgeschickt werden soll.



Schutzgebühr überweisen

Nach Vertragsabschluss können Sie innerhalb von 7 Tagen die Schutzgebühr an den Verein überweisen.

Die Schutzgebühr beträgt für einen nicht kastrierten Hund 300 Euro, für einen kastrierten Hund 350 Euro. Für alte Hunde sowie Notfälle wird die Schutzgebühr individuell bestimmt, je nach dem gesundheitlichen und psychischen Zustand des Tieres und Behandlungsnotwendigkeit.

Die Schutzgebühr deckt die Kosten für Transport, Impfungen, internationalen Impfpass, Mikrochip, Wurmkur und die nötigen Ausfuhrdokumente. In Ausnahmefällen kann die Schutzgebühr bei der Übergabe des Tieres bezahlt werden – dies sollte jedenfalls im Voraus mit dem zuständigen Vermittler abgesprochen und im Tierschutzvertrag vermerkt werden.



Transport nach Deutschland

Die Hunde kommen per Flugzeug zu uns. Unser Verein besitzt eine Einfuhr- und Vermittlungsgenehmigung nach §11 des TierSchG in Deutschland. Wie es das Gesetz verlangt, wird der Transport der Hunde über das EDV-Verfahren der EU "Traces" (Trade Control and Expert System) an die Veterinärbehörde des Bestimmungsortes gemeldet. 



Übergabe des Hundes

An einem verabredeten Ort holen Sie das Tier ab. Bringen Sie zu diesem Termin unbedingt ein Sicherheitsgeschirr mit – nach der genauen Größe des Hundes können Sie sich bei Ihrem zuständigen Vermittler informieren.



Hund bei Ihnen zuhause



Nachkontrolle

Um sicherzugehen, dass der Hund artgerecht gehalten wird, sich gut entwickelt und in der Familie gut eingelebt hat, werden wir nach ca. 3 Monaten eine Nachkontrolle bei Ihnen zu Hause durchführen.